.
.

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

.

achtzehn89.de

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

TV 1 – Heimniederlage im Spitzenspiel gegen Bödefeld/Henne-Rartal


TV 1 – Heimniederlage im Spitzenspiel gegen Bödefeld/Henne-Rartal

Im vorgezogenen Spitzenspiel der A-Liga HSK West unterlag die 1.Mannschaft des TV Fredeburg am Donnerstagabend der SG Bödefeld/Henne-Rartal mit 3:5 (2:2).

Dabei begann der TV stark und überrannte die Gäste förmlich in der ersten Viertelstunde der Partie. Folgerichtig stand es nach Toren von Enrico Ledda (7. Minute) und Philipp Strasbuger (15.Minute) 2:0 für Fredeburg. Auch nach dem zweiten Treffer hatte man Chancen, frühzeitig auf 3:0 zu stellen. Wie aus dem Nichts fiel in der 21.Minute der 2:1-Anschlusstreffer, bei dem ein Gästestürmer einen Schnittstellenball per Direktabnahme und mithilfe des Innenpfostens im Tor versenkte. Das Tor verpasste dem TV einen heftigen Nackenschlag, der Gast aus den Nachbarorten fand nun besser ins Spiel. Schon kurze Zeit später fand ein abgefälschter 16m-Schuss von Gäste-Kapitän Göddeke den Weg ins Tor zum 2:2-Ausgleich. Mit diesem Remis ging es in die Halbzeit.

Der TV kam erneut besser aus der Kabine, hatte durch Mirko Piechaczek die Chance auf den Führungstreffer. Diese Drangperiode dauerte allerdings nur wenige Minuten an. Anschließend dominierte der Gast das Spielgeschehen weitestgehend, war in vielen Bereichen des Spielfeldes in Ball-Nähe in Überzahl und gewann die Vielzahl der Zweikämpfe. In der 55.Minute konnte die Hintermannschaft des TV eine Freistoßflanke nicht ausreichend klären, sodass nach einem Rückpass von der Grundlinie erneut Gäste-Kapitän Göddeke zum 2:3 einschieben konnte.

Die wohl spielentscheidende Szene ereignete sich dann in der 65.Spielminute. Nach einem Ball in den Rücken der TV-Abwehr lief Gästestürmer Schulte allein auf TV-Keeper Julian Steringer zu. Dieser spitzelte dem Stürmer den Ball im Strafraum vom Fuß, den anschließenden Zusammenprall legte Schiedsrichter Teich allerdings als Foulspiel vom TV-Keeper aus und zeigte ihm zum Erstaunen aller Beteiligten die rote Karte. Warum der Schiedsrichter das klare Spielen des Balles aus ca. 10 m Entfernung nicht sah und stattdessen behauptete, Steringer habe ohne jede Chance den Ball zu spielen, den Gäste-Spieler zu Fall gebracht, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Beim anschließenden Elfmeter ließ Göddeke dem eingewechselten Fabien Rams keine Abwehrchance (2:4).

Der TV versuchte in Unterzahl auf das Anschlusstor zu spielen, infolgedessen ergaben sich zahlreiche Kontermöglichkeiten für die SG, von denen die Gäste eine zum 2:5 nutzen konnten (80.Min.). Das 3:5 durch ein Elfmetertor von Maxi Steringer war anschließend nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Alles in allem eine aufgrund der Effizienz der Gäste, der Mehrzahl an gewonnen Zweikämpfen und der insgesamt besseren Spielanlage der SG Bödefeld/Henne-Rartal eine verdiente Heimniederlage für unsere 1.Mannschaft. Nun gilt es, sich möglichst schnell von dieser Niederlage zu erholen und sich konzentriert auf das nächste Lokal-Derby und Spitzenspiel beim SV Schmallenberg/Fredeburg vorzubereiten.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.