.
.

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

.

achtzehn89.de

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

TV I – Starkes Stück gegen Fatih Türkgücü


TV I – Starkes Stück gegen Fatih Türkgücü

Das einzige, was an diesem Sonntag Nachmittag nicht stimmte, waren die Witterungsbedingungen.
Die 1. Mannschaft trat gegen den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten aus Meschede motiviert bis in die Haarspitzen und mit einer taktisch sehr disziplinierten Leistung an. Fatih bestimmte in dem gutklassigen Spiel zunächst zwar das Spielgeschehen und schlug ein hohes Tempo an, kam jedoch vor dem Fredeburger Tor zu keinen zwingenden Aktionen. Die Fatih-Spieler wurden von unseren beiden Stürmern an der Mittellinie attackiert, dahinter wartete eine Viererkette, die sehr gut verschob und in der sich die Gäste immer wieder verfingen. Wenn die Gäste einmal durchkamen, stand dahinter eine sichere Abwehr um Kapitän Tim Tröster mit einem sehr guten Keeper Julian Steringer, der sämtliche Torchancen von Fatih zunichte machte.

Bei Ballgewinn startete der TV brandgefährliche Konter, von denen dann Mitte der 1. Halbzeit einer zum Erfolg führte. David Patrzek überlief auf der linken Seite seinen Gegenspieler und wurde im Strafraum vom letzten Fatih-Spieler abgeräumt. Zum Elfmeter trat Maxi Steringer an, der den Ball flach rechts im Kasten versenkte. Danach hatte Fatih eine sehr gute Torchance, der Fredeburger Keeper hielt den Ball jedoch reflexartig mit dem Fuß. In der 40. Minute wurde Andre Siepe auf der linken Seite gefoult. Den Freistoß schoss Stefan Behrends mit rechts steil in den Fünfmeterraum. Dort patzte der Fatih-Keeper, indem er den schon sicher geglaubten Ball abprallen ließ. David Patrzek schob mit links zur 2:0-Halbzeitführung ein. Direkt nach Wiederbeginn legte David Patrzek gleich beim ersten Angriff des TV das 3:0 nach, was den Gästen endgültig den Zahn zog. Außerdem mussten sie dem hohen Anfangstempo Tribut zollen, so dass der TV das Spielgeschehen gut kontrollieren konnte. Zwei Torchancen der Gäste vereitelte Keeper Julian Steringer in Klassemanier. Der verdiente Sieg des TV geriet somit nicht mehr in Gefahr und der Spitzenplatz in der Tabelle war gesichert.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.