.
.

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

.

achtzehn89.de

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

A-Jugend scheidet im Viertelfinale des Pokals aus


A-Jugend scheidet im Viertelfinale des Pokals aus

Am Mittwoch, 22.10.2014, kam es zum Pokal-Viertelfinalspiel zwischen dem SSV Meschede und der JSG Fredebrug/Gleidorf/Holthausen. Hier trat unsere Manschaft aus Fredeburg als Außenseiter an, da man die schwer Verletzten beiden Jugendspieler Johannes Grell(Kreuzbandriss) und Hendrik Störmann(Schlüsselbeinfraktur) ersetzen muss, auf diesem Weg wünschen wir gute Besserung! Dazu kommt eine rote Karte aus dem letzten Ligaspiel von Jason Inegbedion, der auch für Pokalspiele gesperrt ist. Das Spiel entwickelte sich so, wie es die JSG aus Fredeburg erwartet hat, der SSV lässt den Ball gut laufen und Fredeburg muss konsequent verteidigen. Durch eine sehr defensiv Aufstellung,  in einem eigenentwickeltem 1-4-2-1-2 System von Trainer Dietmar Schulte, geling dies auch zu Beginn sehr gut. Nachdem man die erste Angriffswelle von Meschede abwehren konnte, bildeten sich die ersten Chancen für Fredeburg, so konnte man überraschend mit 0:1 in Führung gehen! Mit einen tollen Pass von Bjarne Schneider, genau durch die nicht gut formatierte Verteidigung, konnte Tim Hütten in der 14. Minute dass 1 gegen 1 Duell gegen den Torwart für sich entscheiden und den Ball im Tor unterbriegen. Leider hielt die Führung nicht lange an, in der 18. Miunte kam es dann zum Gegentreffen durch einen Kopfball der Heimmanschaft. Ab jetzt war der SSV aus Meschede besser im Spiel und legt mit einem Doppelschlag in der 30. und 33. Minute nach. Die JSG aus Fredeburg musste sich jetzt erstmal wieder fangen und konnten die noch wenigen Chancen in der ersten Halbzeit leider nicht nutzen, so dass es mit einem 3:1 in die Pause ging. In der Halbzeit konnte Trainer Dietmar Schulte die Jungs nochmal richtig aufbauen und die Manschaft zeigte eine tolle Moral, sie wollten dass Spiel noch nicht verloren geben und spielte tolle Angriffe nach vorne. In der 70. Spielminute passiert es dann, die JSG versucht alles nach vorne und Meschede trifft, aus einer klraen Abseitsposition zum 4:1. Ab jetzt spielt Fredeburg,, alles oder nix“ ! In der 80. Minute ein toller Angriff von Fredeburg, Friedrich Hohmann setzt sich toll durch und legt quer auf Bjarne Schneider, der schiebt zum 4:2 ein. Fredeburg gibt alles, aber man merkt so langsam auch dass der zur Zeit ziemlich dünn besetzte Kader Spuren hinterlässt und die Kräfte schwinden immer mehr. Dann kommt es in der 85. Minute durch einen Konter zum Spielentscheidenden 5:2. Nachdem Spiel waren viele Spieler entäuscht, da es am ende viel knapper war als dass Ergebniss aussagt. Nun heißt es Mund abwischen und weiter auf die Liga gucken, hier sollte das Ziel auf jeden Fall A-Liga heißen!

Fazit: Gut gespielt, hart gekämpft aber leider hat es zur Überraschung nicht gerreicht! Sollte man Samstag, 25.10.2014 in Fleckenberg eine ähnliche Leistung zeigen, sollten 3 Punkte möglich sein!

Spieler des Spiel der JSG: Bjarne Schneider, versuchte sich immer wieder gegen die schnellen Außenverteidger durch zu setzten und war immer gefährlich, er belohnt sich selbst mit einem Tor und einer Vorlage! Weiter so!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.