.
.

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

.

achtzehn89.de

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

TV I – 2:2-Remis im Spitzenspiel gegen FC Cobbenrode


TV I – 2:2-Remis im Spitzenspiel gegen FC Cobbenrode

Bei schönsten Fussballwetter und einer ordentlichen Zuschauerkulisse traf die 1. Mannschaft im Heimspiel auf den Tabellenführer FC Cobbenrode. Das Spiel begann direkt mit einem Paukenschlag, als in der 5. Minute die TV-Abwehr bei einem Eckball schlief und ein Gästestürmer völlig blank den Ball von der Fünfmeterlinie aus im TV-Tor versenkte. Der TV ließ sich aber nicht beeindrucken und glich schon zwei Minuten später nach einem schönen Spielzug durch Lars Marek aus. In der Folge diktierte der TV klar das Spielgeschehen. Der Tabellenführer enttäuschte auf ganzer Linie und versuchte ausschließlich durch hohe Bälle in die Spitze zum Erfolg zu kommen, traf dort aber auf eine bombensicher stehende TV-Abwehr. Aber auch die Abwehr der Gäste stand gut, so dass sich auf beiden Seiten keine wirklichen Torchancen ergaben. In der 35. Minute setze sich Andre Siepe gegen seinen Gegenspieler durch. Seine Hereingabe von der rechten Seite verwandelte Hubertus Kraas in zweiten Versuch zur hochverdienten 2:1-Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit begann wie im ersten Durchgang mit einem Aussetzer der TV-Abwehr, die einen Gästestürmer in der 48. Minute im Strafraum fällte. Der Elfmeter brachte den 2:2-Ausgleich für den Tabellenführer, der in der zweiten Halbzeit anders agierte und auch spielerisch Akzente setzen konnte. Der TV hielt jedoch dagegen und es entwickelte sich ein verteiltes Spiel. Beide Abwehrreihen ließen jedoch keine Torchancen zu. Einzig Hubertus Kraas prüfte den Gästetorwart bei einem schnellen Konter. Dieser entschärfte jedoch den Schuss in Klassemanier. Als der TV alles auf eine Karte setzte und einen weiteren Stürmer einwechselte, konterte der FC Cobbenrode einmal gefährlich und Keeper Fabien Rams musste Kopf und Kragen riskieren, um den frei vor ihm auftauchenden Gästestürmer zu stoppen.

So blieb es beim 2:2-Unentschieden, was im Kampf um die Meisterschaft für den TV eigentlich zu wenig ist. Trotzdem gibt das gute Spiel gegen den Tabellenführer Hoffnung, dass man bis zum Schluss die Meisterschaftsentscheidung offen halten kann.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.