.
.

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

.

achtzehn89.de

TV Fredeburg – Abteilung Fussball

TV I – Zweiter Blitzstart bringt Derbysieg gegen SG Bödefeld/Hennerartal


TV I – Zweiter Blitzstart bringt Derbysieg gegen SG Bödefeld/Hennerartal

Bei hochsommerlichen Außentemperaturen wiederholten sich beim Derby gegen die SG Bödefeld/Hennerartal zu Beginn die Ereignisse des vorherigen Spieltages. Der TV erwischte wiederum einen Blitzstart und ging früh in der 3. Minute durch Andre Siepe in Führung, der eine schöne Mittelfeldkombination nach einem genauen Pass in die Tiefe erfolgreich abschloss. In der 10. Minute klingelte es erneut im Bödefelder Kasten. Lukas Schröder brachte einen Eckball von links vor das Tor. Philipp Strasburger stieg am höchsten und nickte zur 2:0-Führung ein. Danach überließ der TV den Gästen das Spielgeschehen und zog sich in die eigene Hälfte zurück. Mit zwei gut  gestaffelten Viererketten ließ man den Gästen wenig Raum, so dass deren Angriffe ohne große Wirkung verpufften. Bis zur Halbzeit konnten sich die Gäste keine wirklich Torchance erarbeiten. Kurz vor der Pause bot sich erneut Andre Siepe bei einem Konter die Chance zum 3:0, er schoss jedoch den Gästekeeper an, der den Ball ins Toraus lenkte.

Das gleiche Bild bot sich in der zweiten Halbzeit. Die Gäste machten im Wesentlichen das Spiel, wobei sich ihnen jetzt auch einige wenige Torchancen boten, die jedoch kläglich vergeben wurden. Gnadenlos effektiv zeigte sich dann wiederum der TV in Person des Goalgetters Andre Siepe, der in der 65. und 76. Minute sein Torkonto um weitere zwei „Buden“ aufstockte. Dazwischen hatte Martin Mester eine weitere dicke Chance, er verzog jedoch knapp. Das Tor des Tages gelang dann in der 81. Minute trotzdem einem Gästestürmer, der einen von der rechten Seite hereingegebenen Freistoß volley mit links ins rechte Tordreieck knallte.

Der TV konnte insgesamt nur phasenweise spielerisch überzeugen, was dennoch reichte, um die Gäste in die Schranken zu weisen. Steigerungspotential ist sicher zweifellos noch vorhanden. Damit gelang dem TV mit der vollen Punktzahl aus zwei Spielen der gewünschte Traumstart in die Saison.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.